Holen Sie sich eine Zweitmeinung - ganz einfach per Telefon

Zweitmeinungsportale gewinnen in zunehmenden Maße an Attraktivität. Oft fühlen sich Patienten unsicher hinsichtlich der empfohlenen Therapie oder unverstanden, weil der behandelnde Arzt zu wenig erklärt und Sorgen nicht ernst nimmt. Auch ist nicht jeder Arzt Spezialist für die jeweilige Erkrankung. Hierbei ist es egal, ob Tier- oder Humanmedizin und um welche Erkrankung es sich handelt. Zweitmeinungen können dem Patienten von großem Nutzen sein, ihm neue Perspektiven eröffnen.

In einem Artikel auf zm-online heißt es in Bezug auf Zweitmeinungen in der Humanmedizin zu Krebserkrankungen:

"Ersten Ergebnissen zufolge weicht die zweite Meinung in 50 Prozent der Fälle erheblich von der ersten ab. Bei kleineren Kliniken fernab der Metropolen wurden sogar bei 70 Prozent Abweichungen festgestellt.
Die überwiegende Mehrheit der Patienten wechselte nach der Zweitmeinung die Therapie."

Im "Gesundheitsmonitor 2016: Bürgerorientierung im Gesundheitswesen" im Kapitel "Zweitmeinungen – Inanspruchnahme und Bedarf aus Sicht der Bevölkerung" (ab Seite 160) schätzen die Patienten die Sinnhaftigkeit einer Zweitmeinung folgendermaßen ein:

"Dementsprechend hielten fast alle Befragten das Einholen der Zweitmeinung für sinnvoll: 74 Prozent konstatierten "ja, auf jeden Fall sinnvoll", weiter 15 Prozent "eher ja" und sieben Prozent "teils, teils". Nur vier Prozent antworteten auf die Sinnhaftigkeit der Zweitmeinung mit "eher nein" und ein Prozent mit "nein, auf keinen Fall"."

Wir haben uns seit Jahren, ganz im Gegensatz zum generalistisch arbeitenden Tierarzt mit breitem Behandlungsspektrum, der das bisherige Berufsbild in der Tiermedizin dominiert, auf den felinen Diabetes und seinen Begleiterkrankungen konzentriert.

Sie und Ihre Katze sind ein eingespieltes Team in gesunden Tagen. Profitieren Sie von unserem Wissen, wenn es um Felinen Diabetes geht.

Inzwischen können wir auf Hunderte von Diabtespatienten zurückblicken, von denen uns häufig über Monate bis Jahre die täglich mehrmals(!) kontrollierten Blutzuckerwerten vorliegen, die wir im Zuge der Behandlung auswerten durften.
Eine zweite Meinung einzuholen steht übrigens jedem Patienten zu. In der Humanmedizin wird das von den Krankenkassen gefördert. Zweitmeinungen richten sich nicht gegen den erstbehandelnden Arzt. Es geht einzig und allein darum, dem Patienten bestmöglich zu helfen - ihm den Weg für eine möglichst effiziente Therapie zu ebenen.

Wenn Sie eine Zweitmeinung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte KURZ - egal ob per Telefon oder Mail. Bitte sehen Sie zu diesem Zeitpunkt von langen Schilderungen über den Verlauf der Erkrankung (welche Insulinart, welche Dosis, gemessenen Blutzuckerwerte, etwaige Komplikationen) etc. ab. Sie erhalten uns einen ausführlichen Anamnesefragebogen, in dem Sie all diese Fakten eintragen bzw. schildern können.

Nach der Kontaktaufnahme erklären wir Ihnen unser Vorgehen und nennen Ihnen unser Beratungshonorar, welches wir lt. GOT berechnen. (Als Tierärzte dürfen wir leider keinerlei Preise auf unserer Homepage veröffentlichen.)

Dieser erste Kontakt, bei dem wir Sie über unser Vorgehen und Honorar informieren, ist stets kostenlos und unverbindlich...

...er beinhaltet jedoch keine Beratung zum jeweiligen Fall bzw. Patienten. Eine zweite Einschätzung unsererseits kann erst nach Übermittlung aller nötigen Informationen (Anamnesefragebogen) und Daten erfolgen und ist eine tierärztliche Leistung, die nach GOT (tierärztliche Gebührenordnung) berechnet wird.

Letzte Änderung 21.03.2018


Viel zu beachten
gibt es bei Narkosen - erst recht beim diabetischen Patienten. Wir informieren Sie über Möglichkeiten, Risiken und ein optimales Vorgehen. Mehr...
Langzeitbetreuung, Hilfe auch am Wochenende oder Feiertag
Blutzuckerwerte fragen nicht nach Uhrzeit oder Datum. Wir lassen Sie im Notfall nicht allein. Mehr...
Die Sprechzeiten
unserer Praxis (außerhalb von Notfällen) sowie alle Kontaktdaten finden Sie hier.



Hinweis zum Datenschutz Impressum/Disclaimer